Ehrenamt und Vereine

s c r o l l e n

Ehrenamt und Vereine

Kommpage3

Ehrenamtliches Engagement in Zeiten des demographischen Wandels und der Zunahme von geflüchteten Menschen ist gelebte Solidarität zwischen Generationen und Kulturen.

Das Engagement muss trotz Haushaltsdefiziten unterstützt werden, denn Ehrenamt bedeutet nicht nur Vielfalt sondern ist auch der Kitt der Gesellschaft. Wenn die Unterstützung der Ehrenamtlichen gestrichen oder auch erschwert wird, dann hängt man diese Tätigkeit schnell wieder an den Nagel. Die Kommune ist der Ort des bürgerlichen Engagements und dies ist meist vor Ort fest etabliert. Ohne den Einsatz des Einzelnen, der Verbände, der Vereine wären zahlreiche kommunale Leistungen, angefangen bei der Freiwilligen Feuerwehr, über weitere Hilfsorganisationen wie DRK, DLRG, THW, Johanniter, ASB, etc. sowie die Jugendarbeit, der Sport, die Kultur bis hin zu sozialen Dienstleistungen nicht oder sehr eingeschränkt durchführbar. So findet man auch in der Kommunalpolitik über 300.000 ehrenamtliche Tätige, die sich vor Ort für das Wohl aller engagieren.

Um so wichtiger scheint es nochmal deutlich zu machen, dass engagierte Bürgerinnen und Bürger gestärkt werden müssen. Keinesfalls darf das Engagement als reiner Lückenfüller in finanziell schwachen Kommunen dienen. Kommunen sollten statt dessen um die wirkliche Bedeutung des Ehrenamts  Bescheid wissen und diese auch öffentlich zeigen!

Auch durch die Zunahme der geflüchteten Menschen in den verschiedenen Kommunen brauchen wir in Zukunft mehr gelebte Solidarität.

Deshalb wollen wir Bürgerengagement fördern. bürokratische Hürden abbauen sowie Anerkennung und Wertschöpfung zeigen!

menumaink

meunk1meunk2meunk3meunk4meunk5

kommunalwahlen2

footerjusos

Pin It on Pinterest